JHV Jagdgen. 2024



Neuwahlen bei Jagdgenossenschaft

 

Vermehrt Wildunfälle

 

Am Sonntagabend trafen sich die Mitglieder der Jagdgenossenschaft im Vereinsheim der Feuerwehr zur Jahreshauptversammlung. In seinen Grußworten dankte Herr Rominger der Gemeinde Sünching (vertreten durch Bürgermeister Robert Spindler) für die sehr gute Zusammenarbeit und die Bezuschussung des Schotters für die Wegereparatur.

 

Erstmals wurde letztes Jahr Schotter mit Körnung 16/32 an Stelle von Frostschutz auf Feldwegen aufgebracht. Zurückgeschnitten wurde u. a. der Weg zum Scharing, so dass dieser wieder seine ursprüngliche Breite hat. Neben dem Bagger musste auch der Mulcher repariert werden. Der Vorsitzende dankte dafür Herrn Seebauer für seine tatkräftige Mithilfe und die vorbildliche Pflege aller Maschinen. Den geprüften Kassenbericht verlas Karl Findl, dem zufolge der Verein auf gesunden Beinen steht.

 

Die Wildschäden waren 2023 nur gering. Erlegt wurden 10 Wildschweine, während auf der Umgehungsstraße zum Hardt wieder sechs Rehe dem Verkehr zum Opfer fielen. Für heuer sind folgende Aktivitäten geplant: Aufschottern einiger Feldwege, Erneuerung der Dachrinne am Jagdstadel, Zurückschneiden verschiedener Hecken durch den Pflegeverband.

 

Bürgermeister Robert Spindler bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und leitete nach der Entlastung der alten Vorstandschaft die Neuwahlen. 

 

Diese erbrachten folgendes Ergebnis:

 

1. Vorsitzender Albert Rominger, 2. Vorsitzender Reinhard Seebauer, Kassier Ludwig Hierlmeier jun., Schriftführer Alexander Gerl und Beisitzer Karl Findl sowie Johannes Seebauer. Bisheriger Schriftführer Hermann Gerl und Kassier Karl Findl gaben ihr Amt nach 30 Jahren an Jüngere weiter.

 

Herr Spindler ermahnte die Landwirte, künftig auch kleinere durch den Biber verursachte Schäden im Landratsamt zu melden und zu dokumentieren, denn nur so könne eine Fang- bzw. Abschussgenehmigung erwirkt werden.

 

Gleichzeitig bedankte er sich bei den Mitgliedern für die bisher geleistete Arbeit. Abschließend bekräftigte er, das Vorgehen für ein längst überfälliges Ausbaggern der Laber durch das Wasserwirtschaftsamt sowie die von einigen Landwirten beantragte Petition zu unterstützen.

 

Der Termin für das Jagdessen wird noch festgelegt, wobei es wie letztes Jahr wieder gegrillte Wildspezialitäten geben soll.

 

Beitrag vom 18.03.2024

 

Jagdgen. Vorstand 2024

 

 

Seebauer Reinhard, Rominger Albert, Hierlmeier Ludwig jun. Seebauer Johannes, Gerl Alexander, Bürgermeister Spindler, Findl Karl

 




Aktuelles:




1-10 von 19  vor

Seite generiert in 0.029685 Sekunden (cached:0)