Watterturnier 2013



Überragende Sieger

 

30 Teams am Start beim Watterturnier

 

 

Etwas weniger als im Vorjahr, doch immerhin 30 Teams, gingen beim Watterturnier im Gerätehaus der Feuerwehr Haidenkofen an den Start. Vorsitzender Fritz Bergmüller und "Auswerter" Stephan Bayerschmidt hatten wieder gute Vorarbeit geleistet, so dass die Kartler gute Rahmenbedingungen vorfanden, auch wenn die Wünsche einiger Teilnehmer, bezüglich "roter Teppich und Ruheraum sowie Hostessenservice" so kurzfristig nicht erfüllt werden konnten.

 

Eine Überraschung gab es bei den Siegern mit Sabine Lück und Andreas Löschenbrand, denn erstmals gelang es einer Frau, in Haidenkofen ganz oben auf dem Podest zu stehen. Dass es auch noch eine Ortsansässige war und zudem die zweite Vorsitzende des Frauentreffs Haidenkofen freute die Einheimischen besonders.

 

Die beiden siegten ganz souverän und zwar mit dem Maximalergebnis von zwölf gewonnenen Spielen bei 165 Punkten gegen alle vermeintlichen Watterexperten. Deshalb haben sie den 1. Preis, ein Spanferkel, mehr als verdient.

 

Zwei Tankgutscheine gingen an die beiden Sünchinger Albert Eßberger und Heinz Heigl mit 10 gewonnen Partien (10/134). Den dritten Platz sicherten sich mit nur 8 Punkten Rückstand Hans Listl und Michael Wolf (10/126). Dass das Glück eine große Rolle spielte zeigt, dass der Sieger 2011 Karl Spitzer zusammen mit  Georg Wild heuer Letzter wurde.

 

Vorsitzender Fritz Bergmüller, der an alle Teilnehmer Preise überreichte, bedankte sich bei den Teams für den fairen Ablauf und bei den Feuerwehrdamen für deren tatkräftige Unterstützung.

 

Beitrag vom 27.03.2013

 

 

die Sieger

 

 



(eg)

Beiträge:




1-10 von 20  vor

Seite generiert in 0.019780 Sekunden (cached:0)