Brandschutzübung 2019



Brandschutzwochen 2019 

Sechs Wehren gemeinsam im Einsatz 

 

Jedes Jahr im Oktober werden zu den sogenannten Brandschutzwochen Einsätze organisiert, bei denen die Zusammenarbeit mit anderen Feuerwehren geübt wird. Im Rahmen dieser Feuerwehraktionswoche, die heuer unter dem Motto „Wir sind Ehrenamt“ steht, fand am Mittwochabend um 19 Uhr in Mötzing eine Großübung statt.

Entsprechend dem Einsatzszenario Brand im Mötzinger Gemeinschaftshaus mit Menschenrettung, wurden die Wehren der Gemeinden Mötzing und Sünching alarmiert. Die Verantwortlichen der ausrichtenden Feuerwehr Mötzing, mit Einsatzleiter und Kommandant Tobias Leinzinger bereiteten die Übung vor. Insgesamt konnten sich 70 Feuerwehrmänner darunter auch fünf Feuerwehrfrauen sowie etliche Jugendliche aktiv auf den Ernstfall vorbereiten. Mit dabei war auch die Haidenkofener Wehr unter der Leitung von erstem Kommandanten Michael Lück. Den von der Denglinger Feuerwehr simulierten Pumpenausfall kompensierte die Haidenkofener Feuerwehr mit der Sicherstellung der Wasserversorgung für die Löscharbeiten.

Bürgermeister Reinhard Knott und Einsatzleiter Leinzinger waren bei der Einsatznachbesprechung, im Mötzinger Gerätehaus, voll des Lobes und stellten fest, dass die Zusammenarbeit zwischen den Wehren wieder hervorragend funktionierte und auch die Personenrettung und Vermisstensuche erfolgreich absolviert wurde.

Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer blickte ebenfalls zufrieden auf den Ablauf zurück und bedankte sich bei den vielen Ehrenamtlichen für ihren Einsatz und ermunterte sie: „Unterstützt eure Führungskräfte und übernehmt mit Verantwortung.“ Auch ermahnte er die Anwesenden, die Nachwuchsarbeit nicht aus den Augen zu verlieren.

Bei einer kleinen Brotzeit, gesponsert von den beiden Gemeinden, ließen die Feuerwehrler den Abend ausklingen.

Beitrag vom 29.09.2019

 

 




Aktuelles:




1-10 von 44  vor

Seite generiert in 0.026823 Sekunden (cached:0)