Dorfmeisterschaft 2015



„Eiserne Wirtshausbriada“ Sieger

 

Haidenkofen belegte den dritten Platz

 

Der Sportverein Sünching führte am vergangenen Sonntagnachmittag, im Rahmen des Sommerfestes, die siebte Dorfmeisterschaft im Fußball auf Kleinfeld durch. Den vom Schirmherrn und Bürgermeister Robert Spindler gestifteten neuen Wanderpokal gewannen die „Eisernen Wirtshausbriada“. Die Sieger des Vorjahres, die Haidenkofener Dorfgemeinschaft“, durften den Wanderpokal von Altbürgermeister Erwin Rist behalten.

 

Acht Mannschaften aus Sünching und Haidenkofen kämpften unter der Turnierleitung von Georg Reichl, Gerhard Müllerbauer und Franz Gstettner um den Pokal. Bei allem Ehrgeiz kam auch der Spaß nicht zu kurz.

 

In der Vorrunde der Gruppe A setzte sich der Jende-Clan vor Haidenkofen, Montessori und der Feuerwehr durch. Die Gruppe B gewann der Stammtisch vor den Eisernen, dem Fanclub und dem BV. Im Halbfinale siegten die Eisernen gegen den Jende-Clan und der Stammtisch setzte sich gegen Haidenkofen durch. Das Finale gegen den Stammtisch entschieden die Eisernen Wirtshausbriada mit 3:1 für sich. Dritter wurde die Dorfgemeinschaft Haidenkofen, die gegen den Jende-Clan im Elfmeterschießen 8:7 gewann. Es folgten auf den Plätzen FC Bayern Fanclub, Montessorischule, BV Sünching und FF Sünching.

 

Abschließend überreichte Georg Reichl den Spielführern der einzelnen Mannschaften ihre Siegertrophäen sowie je ein Flasche Sekt und den Turniersiegern den Wanderpokal. In geselliger Runde klang die Dorfmeisterschaft aus.

 

Beitrag vom 27.06.2015

Die Mannschaft aus Haidenkofen

                  

  Das Team aus Haidenkofen

 

Ehrung für den dritten Platz

 

Luggi holt den Mannschaftspreis ab

 

Weitere Fotos siehe unter Bilder



(eg)

Beiträge:




1-10 von 25  vor

Seite generiert in 0.019033 Sekunden (cached:0)