Spendenübergabe



Frauentreff spendet 600 Euro

 

Spendenaktion anlässlich Maiandacht war ein voller Erfolg

 

 

Der Frauentreff Haidenkofen belebt bereits seit über 10 Jahren das dörfliche Leben. Das sechsköpfige Führungsteam organisiert u. a. alljährlich ein Frauenfrühstück und eine Maiandacht.

 

Am Mittwochnachmittag überreichte der Verein eine Spende von 600 Euro an den  VKKK (Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder in Regensburg). Möglich machte dies die unentgeltliche Bewirtung des Frauentreffs mit Kaffee und Kuchen, im Anschluss an die Maiandacht 2018. Die Spenderlaune der Gäste für krebskranken Kinder war enorm und so kamen 466 Euro zusammen, die der Verein noch etwas aufstockte.

 

Eine kleine Abordnung des Frauentreffs wurde am Mittwochvormittag bei der Spendenübergabe von Vereinsvorstand Prof. Dr. Franz-Josef Helmig begrüßt. Bei Kaffee und Kuchen erzählte er den Frauen von diesem Verein, den es bereits seit 29 Jahren gibt. So führte er aus, dass das herausragendste Ergebnis des Vereins das VKKK-Elternhaus ist, welches 2010 in Betrieb genommen wurde. Mit seinen 23 Appartements, die bedarfsorientiert und teilweise auch behindertengerecht ausgestattet sind, wird den betroffenen Eltern die Möglichkeit gegeben, Tag und Nacht ganz nah bei ihren Kindern zu sein. Denn in unmittelbarer Nähe befindet sich die Kuno-Kinder-Klinik. Hier werden viele krebskranke Kinder behandelt, darunter auch der kleine Tim aus Haidenkofen. Um diese Kinder und ihre Eltern in schweren Zeiten begleiten und bestmöglich betreuen zu können, ist der VKKK auf Spenden angewiesen. Deshalb war es dem Frauentreff eine Herzensangelegenheit, für diesen guten Zweck zu spenden.

 

Eine schöne Sache des VKKK ist außerdem die Wunschbox. Hier dürfen sich die kranken Kinder von der Wunschfee einen Traum erfüllen lassen. So hat z. B. Tim das erste eigene Motorrad von der VKKK-Wunschfee bekommen. Er war ganz schön überrascht, als es plötzlich im Spielzimmer der Onko-Station stand. Ohne zu zögern sprang er auf das Gefährt und drehte gleich ein paar Runden durch die Gänge. Und seine Mama, die den Infusionsständer schieben musste, immer hinterher. Das war mit Sicherheit ein lustiger Nachmittag für Tim.

 

Beitrag vom 08.11.2018

 

 Tim mit seinem neuen Motorrad  Die Scheckübergabe durch Eva Gerl, Elli Helmbrecht und Sabine Lück an Prof. Dr. Helmig

 

 




Aktuelles:




1-10 von 32  vor

Seite generiert in 0.015397 Sekunden (cached:0)