JHV Frauentreff 2020



JHV des Frauentreffs

 

Neuwahlen durchgeführt

 

Unter Einhaltung der Hygieneschutzbestimmungen fand am Donnerstag die wegen Corona verschobene Jahreshauptversammlung des Frauentreffs im Feuerwehrhaus statt. Neben Bürgermeister Robert Spindler und dem Vertreter der Presse, Wenzel Neumann, konnte Eva Gerl mehr als zwei Drittel der Mitglieder begrüßen.

 

Nachdem Christina Rominger das Protokoll der letzten JHV vorgelesen hatte, legte die Vorsitzende den Rechenschaftsbericht über das Vereinsjahr 2019 ab.

 

Im Januar fuhr der Frauentreff nach Schierling in die Fahnenstickerei Kössinger. Bei einer Betriebsführung stellte Verkaufsberaterin Ines Spanner die einzelnen Schritte einer Renovierung bzw. Konservierung einer Fahne anschaulich dar. Nach diesem informativen Besuch kehrte die Gruppe noch in einer Gaststätte ein.

 

Beim 12. Frauenfrühstück im Februar referierte Apothekerin Annabelle Dräxlmaier aus Straubing über das Thema: „Gesund leben, länger leben.“ Sie erläuterte, dass gesunde Ernährung, Bewegung und Sport im Richtigen Maß sowie Achtsamkeit auf sich und seinen Körper wichtige Faktoren sind, um gesund alt zu werden.

 

Auch die Maiandacht war wieder fester Bestandteil im jährlichen Programm. Sie wurde von der Vorstandschaft gestaltet und von den Sünchinger Sängerinnen untermalt.

 

An einem Sonntagnachmittag im Juli fand ein Radausflug für Groß und Klein, Jung und Alt statt. Im Biergarten des Gasthauses Helm in Haid bei Aufhausen verbrachte man einen kurzweiligen Nachmittag.

Das Fischerfest 2019 wurde erstmals vom Frauentreff ausgerichtet. Unter dem Motto „Wir schaffen das!“ gaben die Frauen ihr Bestes und erzielten das bisher höchste Ergebnis. Wie die Vorsitzende ergänzte, lag dies nicht unbedingt am Frauentreff, sondern am Wetter, nämlich endlich angenehmen Temperaturen nach einer mehrwöchigen Hitzeperiode.

 

Weiter beteiligte sich der Frauentreff am Leukämielauf in Sünching. Zum Jahresende standen der Allerseelenrosenkranz sowie ein gemeinsames Kranzbinden auf der Agenda. Erfreulicherweise wurde man zu einem Adventsfenster bei Familie Hierlmeier/Ostermeier eingeladen, wofür sich die Vorsitzende herzlich bedankte.

 

Kassiererin Verena Lück berichtete von einem erfreulichen Plus in der Vereinskasse. Die Vorsitzende erläuterte, dass ab nächstem Jahr erstmals der Mitgliedsbeitrag von 3 Euro auf 5 Euro erhöht wird.

 

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Eva Gerl im Amt der Vorsitzenden bestätigt. Nachdem Sabine Lück nicht mehr als Stellvertreterin kandidierte, übernimmt Christina Rominger dieses Amt. Weitere Ämter bekleiden Verena Lück als Kassiererin und Birgit Häfner als Schriftführerin. Als Beisitzer wurden gewählt: Sabine Lück, Anita Kiener, Elisabeth Helmbrecht und Christina Seebauer.

 

Bürgermeister Robert Spindler bedankte sich bei der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit zum Wohl der Dorfgemeinschaft und betonte, dass vor allem das Frauenfrühstück das Aushängeschild des Vereins sei.

 

Bevor Eva Gerl die Veranstaltung schloss, stellte sie noch die geplanten Aktivitäten der nächsten Zeit vor. Sie betonte, dass diese unter Vorbehalt stehen, da niemand sagen kann, wie sich die Lage wegen Corona mittelfristig weiterentwickeln wird.

 

Beitrag vom 19.07.2020

 

 

 

 

 




Aktuelles:




1-10 von 41  vor

Seite generiert in 0.028964 Sekunden (cached:0)