Dirndlnähkurs



Nähen ist wieder in

 

Der neue Trachtenmode-Trend

 

Ein eigenes Dirndl nähen – der Traum vieler Frauen. Eines, wie man es schon immer haben wollte, mit ausgefallenen Stoffen und Kombinationen, die man sicherlich bei keiner anderen sieht. Selber nähen, anstatt von der Stange zu kaufen. Der Frauentreff Haidenkofen organisierte im Dezember einen Dirndlnähkurs und erfüllte fünf Damen diesen Traum. Ein Dirndl individuell nach Maß zu schneidern, unter professioneller Anleitung einer Schneidermeisterin.

 

Die fachkundige und äußerst engagierte Leiterin brachte verschiedene Schnittmuster mit. Schnell hatte man sich entschieden, und vier der Damen wählten ein klassisch geschnittenes, hochgeschlossenes Dirndl im Vintage-Stil, mit und ohne Stehkragen, das auch ohne Bluse tragbar ist. Während vor einigen Jahren besonders knallige Farben, ausgefallene Schnitte und auffällige Accessoires modern waren, finden derzeit immer mehr hochgeschlossene Dirndl ihren Weg in die Kleiderschränke.

 An fünf Abenden wurde im Schulungsraum der Feuerwehr geschnitten, genäht und gebügelt was das Zeug hielt. Zu Beginn des Kurses wurde der Schnitt individuell angepasst und anhand der Schnittmuster der Stoff zugeschnitten. Oberteil und Rock wurden getrennt voneinander gefertigt und am Schluss zusammengenäht.

 

Eine große Herausforderung für die Teilnehmerinnen war die Sitzgenauigkeit des Oberteils. Da kamen die Damen ganz schön ins Schwitzen, und so manche Naht musste wieder aufgetrennt werden. Am vorletzten Abend hätten beinahe einige Teilnehmerinnen das Handtuch geschmissen. Doch wie jeder weiß haben die Götter vor den Erfolg den Schweiß gesetzt. Und so wurde mit viel häuslicher Fleißarbeit auch die letzte Hürde gemeistert, und die Herstellung der Schürze war nur noch ein Klacks.

 

 

 

Wie man sieht, kann sich das Ergebnis sehen lassen.

 

 

Ein echter Hingucker

 

 

Beitrag vom 05.02.2019

 

 

 

 

 




Aktuelles:




1-10 von 36  vor

Seite generiert in 0.015370 Sekunden (cached:0)