Küchlbackkurs



Küchlbackkurs

 
   

 

Traditionelles Rezept aus Omas Zeiten 

 

 

Bei allem Hype um neue Koch-Trends verlieren auch einige traditionelle Rezepte nie an Wertschätzung.

 

Mein Opa schwärmte von seiner Frau, die schon lange vor meiner Geburt gestorben war, dass sie die besten Küchl gemacht habe, die er je in seinem langen Leben gegessen habe: wohlgeformt, in der Mitte hauchdünn und mit einem knusprigen Rand.

 

Nachdem ich selber noch nie welche gebacken hatte, nutzte ich die Gelegenheit, zusammen mit 12 weiteren Frauen, es beim Kochkurs des Frauentreffs einmal selbst auszuprobieren.

 

Maria Eckl aus Laberweinting, eine leidenschaftliche Köchin mit jahrzehntelanger „Küchl-Erfahrung“, leitete den Kurs unterhaltsam und mit vielen nützlichen Tipps. Und siehe da, mit der Zeit hatten alle, nach etlichen Versuchen des Formens, den Dreh raus und ließen ihre „Kunstwerke“ langsam ins heiße Fett gleiten.

 

Was gibt es Besseres als lauwarme Küchl mit Puderzucker zu bestreuen und bei einer Tasse Kaffee zu genießen? Nicht zu verachten waren auch die Brezen, die in eine Zucker/Zimtmischung getaucht wurden.

 

Zur Freude aller blieben noch genügend Küchl übrig, um die Ehemänner zuhause damit zu beglücken.

 

Bericht vom 04.02.2024

 

 

     
   
       
       

 

 




Aktuelles:




1-10 von 48  vor

Seite generiert in 0.019090 Sekunden (cached:0)