Vereinsheim



Als 1973 das einzige Wirtshaus im Dorf geschlossen wurde, hatten die Haidenkofener keine Möglichkeiten mehr, im Ort Veranstaltungen oder Versammlungen abzuhalten.

Im Rahmen der Dorferneuerung 1987 wurden deshalb Zuschüsse für die Renovierung eines leer stehenden Hauses bereitgestellt. In vielen Arbeitsstunden bauten die Dorfbewohner das von einem Landwirt mietfrei zur Verfügung gestellte Gebäude um und renovierten es grundlegend.

Im Erdgeschoss befindet sich seitdem ein großer Versammlungsraum für die ortsansässigen Vereine.

Aber nicht nur Vereinsversammlungen sondern auch Weihnachtsfeiern für die ältere Bevölkerung, Silvesterpartys, Kaffeeklatsch nach kirchlichen Veranstaltungen, Bastelnachmittage für Kinder usw. finden hier statt. Auch für Familienfeiern steht dieser Raum den Haidenkofenern zur Verfügung. Fast jeder "runde Geburtstag" wird zusammen mit den Dorfbewohnern gefeiert. So ist dieses Haus nicht nur Gemeinschaftshaus sondern auch Begegnungsstätte für Jung und Alt.

Freitag und Sonntag ist Gesellschaftstag für die Ortsvereine im "Vereinshaisl", wie das Haus im Dorf genannt wird. Hier wird dann diskutiert und auch oft bis in die Morgenstunden "gekartelt". Bei schönem Wetter sitzt man auch gerne im Freien vor dem verkehrsberuhigten Dorfplatz, unter dem stattlichen Maibaum. Seit vielen Jahren sorgt ein ehrenamtlicher Vereinswirt dafür, dass keine Kehle trocken bleibt.

Im 1. Stock des Gebäudes hat sich der Schützenverein "Wildente Haidenkofen" einquartiert und dort eine Schießstätte eingebaut in der regelmäßig Schießabende stattfinden.

 



(hg)
Seite generiert in 0.019192 Sekunden (cached:0)