Geografische Lage von Haidenkofen



Haidenkofen liegt in Bayern, etwa in der Mitte des Städtedreiecks Regensburg - Landshut - Straubing  im äußersten Südwesten der Oberpfalz, im Landkreis Regensburg, an der Staatsstraße 2146 zwischen Aufhausen und Sünching. Die Landkreisgrenze zu Straubing (Niederbayern) liegt nur 500 m entfernt. Nach Regensburg sind es 25 km, nach Straubing 18 km.

 

Durch den Ort fließt die Große Laber, die bei Volkenschwand (Landkreis Kelheim) entspringt, ein kleines Flüsschen mit etwa 7 Metern Breite, das sich in Haidenkofen in 2 Flussarme teilt. Der so genante Mühlbach, der nördliche Teil der Laber, wurde im 19. Jahrhundert gegraben. Etwa 9 km südlich von Haidenkofen vereinigen sich diese beiden Bachläufe bei Schönach wieder zu einem Flussarm. In der Nähe von Straubing mündet die Laber in die Donau.

 

Haidenkofen liegt am Rande des fruchtbaren Gäubodens. Zu beiden Seiten der Laber gibt es kleine Erhebungen bis ca. 30 m Höhe. Während der Boden auf der linken Seite (flussabwärts) durchwegs schwer und lehmig ist, wird er auf der rechten Seite, je weiter es "bergauf" geht, immer sandiger und steiniger.

  

Haidenkofen - geographisch



(hg)
Seite generiert in 0.039638 Sekunden (cached:0)